Pflichten von Infizierten und Kontaktpersonen

Die bisher geltende Absonderungsverordnung wurde in Niedersachsen ohne nennenswerte Änderungen bis einschließlich 31. Januar 2023 verlängert. Damit bleibt in Niedersachsen – im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern – die mindestens fünftägige Absonderungs- bzw. Isolationspflicht im Falle einer Corona-Infektion weiterhin bestehen.

Enge Kontaktpersonen müssen sich auch weiterhin grundsätzlich nicht in Quarantäne begeben.

Die untenstehenden Grafiken zeigen zusammenfassend die derzeitigen Regelungen für Infizierte bzw. Covid-19-Verdachtspersonen.

Bei Bedarf richten Sie sich bitte auch nach den Vorgaben des örtlichen Gesundheitsamtes.

Bildquellen und nähere Informationen des Landes Niedersachsen zu Absonderung und Verhaltensregeln von Infizierten und engen Kontaktpersonen finden Sie unter:
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/Quarantaene/hinweise-zur-quarantane

#S / 30.11.2022